Berichte

Auch Corona hat eine heitere Seite

Ein roter Kussmund auf der selbstgenähten Maske – das war die Idee von Barbara Jordan. Sie ist Schriftführerin beim LandFrauenVerein Kappeln und versorgt Nachbarn und Freunde mit ihren kreativen Masken. Diese allerdings ist ein Unikat und nur für sie selber zum Gebrauch bestimmt

 

 

Sieglinde Hartmann

Schriftführerin LV Kappeln

 

Landfrauen sorgen für österliches Stadtbild

Landfrauen sorgen für österliches Stadtbild

Unsere Stadt sollte zu Ostern fröhlich, bunt und lustig geschmückt werden. Große Schleifen, Ostereier und Osterhasen sollten die Stadtlaternen in der Fußgängerzone schmücken und alle Einheimischen und Gäste erfreuen. Das war der Plan!

 

Schon vor der Coronakrise bat der Touristikverein die Landfrauen, ob diese die Bastelarbeiten übernehmen würden.

5 Landfrauen erklärten sich sofort bereit und es ging an die Arbeit. Mit Bastelpappe, Schleifenband, Malstiften, Klebe und einem Laminiergerät wurden übergroße Ostereier und -hasen aus allen Farben lustig zusammengestellt und wetterfest gemacht.

 

Die fertige Dekoration wurde bei der Stadtmanagerin Lara Zemite abgeliefert. In Zusammenarbeit mit dem städtischen Bauhof sollte die Deko an den Laternen angebracht werden.

 

Bilder zum Vergrößern anklicken!

Die Coronakrise hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Aber trotz- und alledem (oder gerade deshalb) soll unsere Stadt mit der lustigen bunten Osterdeko geschmückt werden und mit so kleinen Alltagsdingen wieder Mut und Hoffnung geben.

 

Auch wenn zu Ostern keine fröhlichen Menschengruppen durch Kappeln schlendern werden, einige einheimische Spaziergänger wird es geben. Und dann wäre es doch schön, wenn der Anblick dieser lustigen Deko ein Lächeln auf die Gesichter zaubert.

Landfrauen sorgen für österliches Stadtbild
Die vier LandFrauen vlnr.: Sieglinde Hartmann, Astrid Jessen, Gisela Brinkmann, Hannelore Christophersen, es fehlt: Eva Mertens
Frische Frühlingsgerichte mit Sünje Thiesen
Besuch Töpferei Stock Kappeln

Jahreshauptversammlung  am 17. Februar 2020

Es herrschte gute Stimmung unter des 87 Anwesenden zu JHV der Landfrauen im Saal der "Alten Eule". Petra Heide hatte ein strammes Programm auf ihrer Liste, dass kurzweilig und lebhaft abgearbeitet wurde. Das Wichtigste waren natürlich die Wahlen.

 

Der Vorstand stellte sich wie folgt neu auf:

  • Eva Mertens wurde offiziell zur 2. Vorsitzenden gewählt (vorher kommissarisch für 1 Jahr)
  • Elisabeth Green übernahm das Amt der 2. Kassiererin von Greta Bruhn
  • Die 1. Schriftführerin Sieglinde stellte sich nicht wieder zur Wahl, dafür konnte Barbara Jordan gewonnen werden.
  • Die stellvertr. Schriftführerin Marianne Steuernagel legte ihr Amt nach 2 Jahren nieder, dieses übernahm Sieglinde Hartmann für den Rest der Wahlperiode für 2 Jahre.
  • Christa Schwinn und Astrid Jessen wurden als Beisitzerinnen gewählt
  • Sieglinde Schubert als Kassenprüferin.

v. l.n.r.: Kreisvorsitzende Silke Messer-Radtke, Tyra Kandler (Beisitzerin), Christa Schwinn (Beisitzerin), Astrid Jessen (Beisitzerin), Eva Mertens (2. Vorsitzende), Petra Heide (1. Vorsitzende, Jutta Steffen (Beisitzerin), Svenja Steffen (3. Vorsitzende), Sieglinde Hartmann (2. Schriftführerin), Barbara Jordan (1. Schriftführerin), Elisabeth Green (2. Kassenwartin), es fehlt: Rotraud Niendorf (1. Kassenwartin)

Die Kreisvorsitzende Messer-Radtke verlieh die silberne Biene mit den Schleswig-Holstein Farben an Greta Bruhn und Marianne Steuernagel für ihr langjähriges Engagement im Vorstand.

vlnr: Silke Messer-Radtke, Greta Bruhn, Marianne Steuernagel und die  1. Vorsitzende Petra Heide
vlnr: Silke Messer-Radtke, Greta Bruhn, Marianne Steuernagel und die 1. Vorsitzende Petra Heide

Es konnten in diesem Jahr 14 LandFrauen für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. Sie erhielten eine Urkunde und ein "Schokoladenbild" mit dem Logo der LandFrauen, der Biene!

 

Nach Abschluss aller Regularien gab es noch eine Überraschung für die Gäste.

 

Mit rotem Lockenkopf, ellenlangen Handschuhen und glitzerndem Hosenanzug mit goldbestickter Stola - so startete "MISS GLORIA VAIN" seine perfekte Travestie - Show. Mit Gesang, Tanz und flotten Sprüchen hatte er den größten Teil des weiblichen Publikums gleich auf seiner Seite. Es wurde gelacht, geschunkelt und mit geklatscht. Zum Ende seiner Show konnte MISS GLORIA die Damen sogar noch zu einem Tänzchen bewegen.

 

Fotos zum Vergrößern bitte anklicken!

Fotos: Doris Smit (Schlei-Bote)

Musical Tina Turner Grünkohl-Essen